Willkommen auf den Seiten des
Fußballclub Steinenstadt e.V. 1926
 

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2018

Am 15. Juni 2018 fand die letztjährige Jahreshauptversammlung im St. Martin statt. Es waren 52 Mitglieder des FC Steinenstadt anwesend. Nach der Begrüßung und dem Bericht des Geschäftsführenden und 1.Vorsitzenden Reinhold Wiesler folgten die Tätigkeitsberichte von Trainer René Böttcher und Jugendleitung Beatrice Eyhorn.

Die Rechnerin Claudia Bach informierte über die Einnahmen und Ausgaben, sodass die diesjährigen Kassenprüfer Gernot Lämmle und Franz Scherrer eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigten und ein großes Lob an Claudia und Petra aussprachen.                       Daraufhin wurde die Entlastung der gesamten Vorstandschaft von den Mitgliedern einstimmig erteilt.

Leider verstarben im Jahr 2017/2018 folgende Vereinsmitglieder:

Horst Rexhausen, Herrmann Walz, Axel Furler, Josef Jägle, Barthel Heine, Lotte Klaas und Walter Mayer, wir werden Sie in Ehren gedenken.

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Kurzbach, Moritz Mayer und Andreas Xavary mit der silbernen Vereinsnadel und einer Urkunde geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Peter Gauger, Rudolf Jordan, Jean-Paul Lacote, Philipp Scherrer und Steffen Scherrer mit der goldenen Vereinsnadel und mit goldener Urkunde geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Uwe Jordan mit einer Urkunde und mit einem Geschenkkorb geehrt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Dietmar Elsäßer zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenfalls für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Günter Dellers und Rainer Scheidereiter, die beide schon Ehrenmitglieder waren, mit einer Ehrenurkunde und einem Geschenkkorb geehrt.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt Fritz Elsässer eine Ehrenurkunde und einen Geschenkkorb.

Leider waren nicht alle anwesend, die geehrt werden sollten.

Danach ging es mit der Teilwahl einzelner Vorstandsmitglieder weiter. Gernot Lämmle leitete die Wahl. Alle Kandidaten wurden immer für jeweils 2 Jahre gewählt. Hier die Übersicht der Wahlen des vergangenen Jahres:

·         Geschäftsführende Vorstand: Bisher Reinhold Wiesler - erneut Reinhold Wiesler

·         Rechnerin bisher Petra Kappeler - erneut Petra Kappeler

·         Presse bisher Maximilian Schmidt - erneut Maximilian Schmidt

·         Vertreter Volleyball bisher Roland Dorer - erneut Roland Dorer

·         Vertreter Passive bisher Jürgen Escher - erneut Jürgen Escher

 

Änderung im Sportlichen Bereich

Sportlicher Vorstand: war nicht besetzt (Vakant) - Neu: Robert Lang

·         Spielausschuss Marc Hermann wurde auf ein Jahr Gewählt - ersetzt Stefan Kochta

·         Dominik Scherrer wird auf zwei Jahre gewählt - ersetzt Dominik Waiz

Der Verein hatte 2018:

460 Mitglieder; davon 168 Aktive, 110 Jugendliche und 182 Passive.

 

Saisonrückblick 2017/2018

Aktive

Die Aktiven wurden von René Böttcher trainiert.

Der FC Steinenstadt wurde in dieser Saison Tabellen Neunter und erreicht somit sein Saisonziel, sich einen einstelligen Tabellenplatz zu sichern. René Böttcher bedankte sich bei seiner Frau, bei den Trainern & Betreuern, die ihn tatkräftig unterstützten, bei seiner Mannschaft, bei der Vorstandschaft, vor allem bei Ralf Koch für seine herausragende Arbeit und bei Reinhold Wiesler.

Die erste Mannschaft holte in der letzten Saison 36 Punkte. Damit holte man 3 Punkte mehr als noch in der Saison 16/17. Die 36 Punkte setzen sich aus 10 Siegen, 6 Unentschieden und 14 Niederlagen zusammen. Die erste Mannschaft schoss diese Saison 74 Tore, kassierte aber auch 102 Gegentore.  Das kuriose war, dass man in der Hinrunde genau die gleiche Anzahl an Punkten (jeweils 5 Siege, 3 Unentschieden, 7 Niederlagen) holte und dabei jeweils auch die gleiche Anzahl an Gegentoren (jeweils 51) kassierte. Der einzige Unterschied zur Rückrunde war, dass man vier Tore mehr als in der Hinrunde erzielte.

Die zweite Mannschaft wurde Tabellen Elfter, mit 22 Punkten, davon 7 Siege 1 Unentschieden und 14 Niederlagen. Schossen dabei 54 Tore und kassierten 97 Gegentore.

Top Torschütze des FCS in der letzten Saison war Olli Heine (18 Tore), bester Vorlagengeber des FCS und gleichzeitig bester Vorlagengeber der Liga war Maurizio Fontanetta (31 Vorlagen). Die meisten Einsätze in der Saison absolvierten René Böttcher und Dominik Scherrer mit jeweils 28 von 30 Spielen. In der Fairnesstabelle kam man derweil nicht so gut weg. Mit 3 Roten Karten, 6 Gelb-Roten Karten und 82 Gelben Karten belegte der FCS den letzten Platz.

Zu dem hob René auch nochmal die schönsten Momente in der vergangenen Saison hervor und zwar war einer davon, dass man dem Aufsteiger Alemannia Müllheim als einzige Mannschaft vier Punkte abluchsen konnte. Das zweite Highlight war das starke Spiel gegen den damaligen Tabellendritten aus Tunsel, dass man nach einer klasse Teamleistung mit 2:1 gewinnen konnte.

René Böttcher hofft, dass in der nächsten Saison, auch durch mehrere Abgänge, wieder mehr Ruhe in den Verein einkehrt und man sich voll und ganz auf den Fußball konzentriert. Zudem wünscht er allen eine gute, vor allem verletzungsfreie Saison mit möglichst vielen Zuschauern.

Jugend

Auch in diesem Jahr konnten der FC Steinenstadt und der FC Neuenburg zusammen in einer Spielgemeinschaft in allen Jugendbereichen von G- bis A-Jugend wieder eine Mannschaft stellen.

Leider hat sich in der Winterpause gezeigt, dass die Trainerbesetzung nicht optimal war und wir gezwungen waren während der Rückrunde unsere B-Jugend zurück zu ziehen. In der A-Jugend lief es ebenfalls nicht so rund, sodass wir während der Runde immer mehr Spieler verloren haben. Aber nicht nur bei uns ist das ein Problem, sondern diese Thema beschäftigt auch andere Vereine. Deswegen auch der Appell, dass sich in der SG so viele Leute wie möglich engagieren sollen und wir wieder richtige Trainer für die Jugend stellen können.

Die Trainerpositionen für die A-& C-Jugend waren bereits besetzt, lediglich für die B-& E2 Jugend hatte man noch keinen Trainer gefunden und für die D-Jugend suchte man noch einen Betreuer, genauso wie für die E1 und E2-Jugend.

Die Jugendleitung arbeitete gemeinsam mit den A- und B- Jugendspielern an einem Projekt. Es handelte sich dabei um einen sogenannten „Imagefilm“. Also ein kleiner, spritziger Film, so ähnlich wie die Vorschaufilme (Trailer) im Kino. Man erhoffte sich, durch diesen Film vielleicht wieder den ein oder anderen Spieler zu mobilisieren und potenzielle Trainer anzusprechen.

Zum Schluss bedankte sich Beatrice Eyhorn noch bei der kompletten Vorstandschaft, beim Jugendleiter des FC Neuenburg Bernd Lais und beim Frauenverein Steinenstadt die den FCS immer noch zusätzlich finanziell unterstützen. Ein besonders dickes Lob ging an Joachim Haberstroh, Ralf Koch und Reinhold Wiesler für ihre gute Arbeit im Jugendbereich und auch im Verein.

Veranstaltungen 2017/2018

Hartplatzumbau – Dieses Projekt wurde im vorletzten Jahr in Angriff genommen. Nachdem alle Genehmigungen durch waren, konnte man mit dem Umbau beginnen. Die Beregnung wurde von der Firma Krauss eingebaut und wir übernahmen das Verfüllen der Gräben, das sich doch als eine sehr schweißtreibende Aufgabe herausstellte. Der anfallende Erdaushub wurde auch in Eigenleistung abtransportiert. Eine weitere Aktion war, dass wir eine Auffahrt zum neuen Rasen gestalten mussten, dies wiederrum übernahm die Firma Jörg Bräunlin. Danach war die Fa. Schildecker mit dem Bearbeiten des Platzes an der Reihe. Hierbei wurden circa 600t Sand und 100t Humus aufgebracht. Pünktlich zum Winterbetrieb konnte der Rasen von der Firma Schildecker an den FC-Steinenstadt übergeben werden. So konnte man über die Winterzeit, also 5. Monate darauf trainieren und spielen. Man war sogar in der Lage ohne einen Kredit alles selbständig zu finanzieren. Es war unser Glück, dass die Stadt Neuenburg ihre Förderungen schnellstens ausbezahlt hatte und das in diesem Jahr die Fördermittel für unseren Rasenmäher, den wir vor zwei Jahren neu angeschafft hatten ausbezahlt wurden. Des Weiteren konnte man über die Rasenpaten einiges an Geld einnehmen, sodass wir unsere Kasse nur wenig belasten mussten. Das Projekt wurde ausgedacht und umgesetzt von Ralf Koch. Hiermit möchte Ich mich bei allen bedanken, die etwas gespendet haben. Auch ein großer Dank an alle die bei diesem Projekt mithalfen.

Das Einzige was in dem Fall noch zu erwarten ist, ist der Zuschuss des Badischen Sportbundes, welcher sich im schlimmsten Fall bis zu 3 Jahren hinziehen kann. Für uns sind noch die Pflasterarbeiten im Bereich der Auswechselspieler auszuführen und die Spielerkabinen aufzustellen.

Sportfest 2017 – Der Freitag begann wie üblich mit dem AH-Turnier, das wie auch im letzten Jahr sehr gut besucht war und sportlich auch gut durchorganisiert war. Der Höhepunkt des Abends war unser Spannferkel. Der Samstag begann mit den Jugendspielen und gleichzeitigem Kinderfest. Der Abend stand ganz im Zeichen der Dorfgemeinschaft. Das Spiel Vorder- gegen Hinterdorf war auch in diesem Jahr wieder ein sportlicher Höhepunkt. Hier ein Dank an alle Organisatoren & Mitwirkenden. Am Sonntag hatten wir nur noch drei Aktivspiele statt vier wie in den Jahren zuvor. Das Abschlussspiel bestritt der FC Neuenburg gegen den FC Wittlingen. Durch das es ein Spiel weniger war, war es möglich ein wenig später anzufangen und den Sonntag entspannter zu gestalten. In diesem Jahr hat uns besonders der Sonntagnachmittag gefreut, der großartig besucht war und somit auch für den Aufwand, den wir betrieben hatten entlohnt wurden.

Das Gespann Treffen 2017 - Verlief reibungslos, hier ein Dank an den Förderverein, der wie immer alles gut durchdacht organisierte.

Fasnacht 2018 – Ein Dank den Organisatoren, Helfern, und denen die mit ihren Auftritten zum Gelingen der Fasnacht mitgewirkt haben. In diesem Jahr hatten sogar ein Teil der AHs einen Tanzprogrammpunkt einstudiert, welcher auch den gewünschten Erfolg hatte. Des Weiteren hat dieser Teil der AH Gruppe auch einen Auftritt am Neuenburger Umzug, mit dem schon legendären Doppeldecker Bus, der wiederum neugestaltet wurde und die Menge begeisterte.

Fasnachtsfeuer 2018 - Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Fasnachtsfeuer mit der AH Gruppe durchgeführt, das leider mit einsetzendem Regen nicht so großartig besucht war wie in den Jahren zuvor.

Die Jahreshauptversammlung 2018 wurde um 21:39 Uhr geschlossen.